Bundesländer
Navigation:
am 29. Oktober 2012

Die Energie­wende kann starten

- Wir Grüne sagen: Energiewende – ja, es geht! Wir sind davon überzeugt, dass mit dem notwendigen politischen Willen der Übergang in eine umweltverträgliche, sichere und auf Dauer leistbare Energieversorgung Österreichs möglich ist.

Energiewende bedeutet: weg von fossil-atomaren Brennstoffen, hin zu 100 Prozent erneuerbaren Energien. Erneuerbare Energien können bei der Stromproduktion, Wärmeerzeugung und im Verkehrsbereich eingesetzt werden. Bei der Energiewende geht es nicht nur um Ressourcen, Sicherheit und Umweltschutz, sondern auch um Arbeitsplätze. Wer rasch und konsequent in die Energiewende investiert, wird am stärksten profitieren. In Österreich können durch die Energiewende hunderttausende neue Arbeitsplätze geschaffen werden – europaweit sogar über 6 Millionen neue Jobs bis 2050. 

Die Energiewende ist Grün

Die Energiewende ist ein Kernthema der Grünen. Die Stromversorgung soll in Österreich bis 2020 vollständig auf erneuerbare Energien umgestellt werden. Ein Schritt dorthin ist das Ökostromgesetz 2012, das von den Grünen mitverhandelt, verbessert und im Nationalrat unterstützt wurde. Unser Einfluss hat bewirkt, dass die Deckelung der Förderhöhe von 21 auf 50 Millionen Euro pro Jahr angehoben, und die Warteschlangen von Wind- und Solarinvestoren mit Sonderzahlungen abgebaut wurden. Die Grünen fordern weiterhin, den Deckel ganz zu entfernen. Die Mittel des Klima- und Energiefond KLIEN, zur Förderung von kleinen Solaranlagen, müssen so weit angehoben, dass jede/r der/die sich eine Solaranlage bauen will, dabei unterstützt wird. Kritisch werden zum Teil neue Wasserkraftwerke gesehen, einige Projekte aus Naturschutzgründen abgelehnt. Im Verkehrssektor ist der Einsatz von erneuerbaren Energien umstritten. Ein Import von Getreide und Mais für die Agrosprit-Produktion lehnen die Grünen aus ethischen und ökologischen Gründen ab. 

konkrete grüne vorschläge

Die Energiewende ist günstiger als das Festhalten an fossiler Energie und Energieimporten. Wir wollen den naturverträglichen Ausbau der erneuerbaren Energien beschleunigen und in 15 Jahren (deutlich vor 2030) beim Strom, in 25 Jahren bei der Wärme und Kühlung und in 35 Jahren im Verkehrssektor 100% Erneuerbare Energien erreichen. Unsere konkreten Vorschläge sind:  

  • Den Energieverbrauch innerhalb von 10 Jahren um 20 Prozent reduzieren 
  • Energieeffizienz-Gesetz schafft neue Märkte für innovative Unternehmen 
  • Energieeffiziente Gebäude  
  • „Raus aus dem Öl“-Programm  
  • Flächendeckende Energieberatung in ganz Österreich
  • Ökostromausbau vorantreiben 
  • Europaweiter Atomausstieg 
  • 1 Million Solardächer-Programm 
  • Raus aus der fossilen Energiearmutsfalle 
  • Innovationsmotor bei Energiespeicherung und neuen Technologien
  • Verbot der Förderung von Schiefergas 
Bitte spenden - wir brauchen dich!