Bundesländer
Navigation:
am 13. Februar

Stögmüller verlangt rasche Aufklärung in Causa Eurofighter

David Stögmüller - Grüne sichern Verteidigungsministerin Unterstützung bei Rückabwicklung zu

„Wir begrüßen den heutigen Schritt der Verteidigungsministerin Claudia Tanner in Richtung Aufklärung in der Causa Eurofighter. Es ist wichtig, hier rasch für Klarheit zu sorgen und die nötigen Informationen von Airbus zu erhalten“, sagt der Verteidigungssprecher der Grünen, David Stögmüller und weiter: „Wir Grüne haben uns schon seit Anbeginn für eine Aufarbeitung der Causa Eurofighter eingesetzt und in diversen Untersuchungsausschüssen daran gearbeitet. Ich freue mich, dass die Frau Ministerin rund um die neusten Entwicklungen nun reagiert hat und endlich Bewegung in die Sache kommt.“

„Seit 17 Jahren beschäftigen uns in Österreich die Eurofighter und die nachfolgenden Korruptionsskandale. Wir brauchen jetzt die 14 Namen von Airbus, damit unsere Justiz ermitteln kann und sind erfreut darüber, dass die Aufklärung gemeinsam mit der Finanzprokuratur unter Einbeziehung der Verteidigungssprecher aller Parteien passieren soll. Wir unterstützen die Ministerin bei einer raschen Aufklärung und bei einer möglichen Rückabwicklung des Kaufvertrags“, versichert Stögmüller.

„Die Eurofighter Causa ist einer der größten Korruptionsskandale dieser Republik und muss endlich vollständig aufgeklärt werden. Ein Handeln von österreichischer Seite ist seit dem Bekanntwerden der Details aus dem Airbus Vergleich dringend nötig gewesen“, meint Stögmüller.