Bundesländer
Navigation:
am 8. September 2016

Grüne Vorschläge zu den Bundesmuseen

- Vorschläge unseres Kultursprechers Wolfgang Zinggl zu den österreichischen Bundesmuseen.

möglichkeit für Korrekturen

Es ist gar nicht merkwürdig, dass nach jeder heftigen Diskussion zum Führungsstil an einem der großen Häuser im staatseigenen Kulturbetrieb (vom Kunsthistorischen Museum über das Museum für angewandte Kunst und das Burgtheater bis zur Österreichischen Galerie im Belvedere) der Ruf nach grundsätzlichen Reformen laut wird. Eigenartig ist nur, dass die personellen Wechsel in der Führung auszureichen scheinen, um eine Wiederholung der – strukturell offenbar immer wieder möglichen – Verfehlungen zu verhindern. Der nun einsetzende Reformprozess bietet aber eine Chance, strukturelle und inhaltliche Korrekturen vorzunehmen.

bessere Kontrolle

Strukturelle Korrekturen vor allem in Hinblick auf eine bessere Kontrolle. Kontrolle hat nichts mit Denunzieren zu tun. Die staatlich verordneten Regeln für das korrekte Verhalten von Führungsebenen müssen auch für die öffentlichen Museen gelten und – eingehalten werden. Das ist für eine Kultur, die sich den Vorwurf ersparen möchte, korrupt zu sein, genauso selbstverständlich, wie die Überzeugung, dass verliehene Rechte eine unabhängige Kontrolle ihrer Ausübung benötigen.

Die inhaltliche Korrektur betrifft die Profile der einzelnen Häuser, also das Angebot an Sammlungen und Ausstellungen:

„Die Aufteilung, wer im Orchester welche Töne spielt, eine Übersicht, welches Museum wofür zuständig ist, hat so viel mit neurotischem Ordnungszwang zu tun, wie das Aufbewahren von Socken im Kleider- statt im Kühlschrank.“
Wolfgang Zinggl, Kultursprecher

Grüne Vorschläge

Unsere Korrekturvorschläge verstehen sich als Möglichkeiten zur Verbesserung. Manche gehen ein wenig weit und bedürfen noch der detaillierten Ausarbeitung, der Anpassung an die finanziellen Gegebenheiten und der realpolitischen Durchsetzbarkeit. Aber das ist nichts Neues. Auch kleine Schritte in die richtige Richtung führen zum Ziel. Und zur Erreichung von Verbesserungen können natürlich auch andere Ideen zielführend sein.

Das ausführliche Konzept von Wolfgang Zinggl zu einer Reform der Bundesmuseen als pdf zum Download:

Bitte spenden - wir brauchen dich!