Bundesländer
Navigation:
am 11. November 2015

Das ORF-Funkhaus ist in Gefahr!

- Das ORF-Funkhaus in der Argentinierstraße in Wien soll verkauft werden. Wir Grüne fordern im Nationalrat die Bundesregierung auf, diesen wichtigen Kulturstandort und die Senderidentitäten von Ö1 und FM4 zu bewahren.

zentrale Lage ist wesentliches Erfolgskriterium

Im Zuge der Proteste gegen den Verkauf des ORF-Funkhauses und die Absiedlung der MitarbeiterInnen bringt unser Kultursprecher, Wolfgang Zinggl, heute einen Entschließungsantrag im Parlament ein, mit dem die Bundesregierung aufgefordert wird, alles in ihrer Macht Stehende zu unternehmen, um den geplanten Verkauf zu verhindern.

„Das Funkhaus in der Wiener Argentinierstraße garantiert den Geist journalistischer Qualität und Unabhängigkeit. Besser als jetzt kann es nicht laufen, schlechter allemal.“
Wolfgang Zinggl, Kultursprecher

Gerade für FM4 und Ö1 ist die zentrale Lage ein wesentliches Erfolgskriterium. Ö1 und FM4 würden in einem multimedialen Cluster und an einem verdichteten Standort an der Peripherie ihre Identität und Autonomie und damit die gewohnte Qualität einbüßen. Der Kulturradiosender kann durch eine Umsiedelung und aufgrund von Einsparungsplänen der ORF Geschäftsführung an Bedeutung nur verlieren.

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.