Bundesländer
Navigation:
am 11. März 2013

75 Jahre "Anschluss": Mehr Geld fürs Gedenken!

- Vor 75 Jahren wurde Österreich an Hitlerdeutschland „angeschlossen“. Aus diesem Anlass fordert unsere Bundessprecherin Eva Glawischnig mehr Initiative bei der Vergangenheitsbewältigung - und mehr Geld für das Deserteursdenkmal und den Gedenkdienst.

Mehr Budget fürs Deserteursdenkmal ...

Seit 1999 haben wir Grüne erfolgreich für die Rehabilitierung der Deserteure der deutschen Wehrmacht und ein angemessenes Gedenken an diese mutigen Menschen gekämpft. Endlich soll nun auf dem Wiener Ballhausplatz ein Denkmal für die Deserteure der deutschen Wehrmacht errichtet werden. Allerdings reiche das von der Regierung zur Verfügung gestellte Geld bei weitem nicht aus, wie unsere Bundessprecherin Eva Glawischnig kritisiert: „Die fixierten 220.000 Euro reichen hinten und vorn nicht. Es bräuchte 500.000 Euro für die Errichtung des Denkmals“. Zum Vergleich: Deutschland hat für ein Denkmal für homosexuelle NS-Opfer 800.000 Euro zur Verfügung gestellt.

… die GEDENKDIENERINNEN ...

Außerdem wollen wir Grüne mehr Förderung für GedenkdienerInnen. Derzeit wird der Dienst in ausländischen Holocaust-Gedenkstätten nur gefördert, wenn er von Burschen anstatt des Zivildienstes geleistet wird. Das hat zur Folge, dass seit September 2012 keine Frauen mehr den Gedenkdienst in Yad Vashem bei Jerusalem oder an anderen Holocaust-Erinnerungsstätten absolvieren. Bei den benötigten Geldern handelt es sich jedoch keinesfalls um Unsummen: Im Vorjahr kostete der Gedenkdienst den Bund 740.000 Euro.

… und für das Widerstandsmuseum Peršmanhof!

Der Peršmanhof ist das einzige Museum in Kärnten, das der Geschichte des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus gewidmet ist. Bis heute erhält das Museum von der Republik Österreich keine Basisfinanzierung. Das führt zu sehr eingeschränkten Öffnungszeiten nur am Wochenende und dazu, das es nur eine ehrenamtliche museumspädagogische Vermittlungsarbeit und Museumsführungen gibt. Dabei wäre das Interesse groß. Eine Basisfinanzierung für das Museum am Peršmanhof ist überfällig.

Das fordern wir:

  • Mehr Geld fürs Deserteursdenkmal
  • Ein gesichertes Finanzierungsmodell für den Gedenkdienst
  • Mehr Frauen als GedenkdienerInnen
  • Die Basisfinanzierung für das Museum am Peršmanhof
Bitte spenden - wir brauchen dich!