Bundesländer
Navigation:
am 7. September

Grüne zum International Day of Clean Air for blue skies: Jede*r hat das Recht, saubere Luft zu atmen

Astrid Rössler - Rössler: Luftverschmutzung verkürzt durchschnittliche Lebenserwartung mehr als Rauchen, Alkohol und Verkehrsunfälle

„Sauberes, klares Trinkwasser ist für uns selbstverständlich. Warum gilt das nicht auch für die Luft zum Atmen?“, fragt die Umweltsprecherin der Grünen, Astrid Rössler, anlässlich des International Day of Clean Air for blue skies. „Es wird viel zu wenig darüber gesprochen, dass Luftverschmutzung das größte umweltbezogene Gesundheitsrisiko darstellt. Verschmutze Luft ist ein permanenter Stressfaktor für den Körper“, sagt Rössler. Auch in Österreich sterben jedes Jahr vorzeitig über 8.000 Menschen auf Grund von Luftverschmutzung. Das sind 17-mal mehr als durch Verkehrsunfälle. 

„Aber auch sonst zahlen wir alle einen hohen Preis: von Herz-Kreislauferkrankungen über chronisches Asthma bei Kindern bis hin zu Depressionen und Diabetes – Luftverschmutzung setzt unserer Gesundheit auf vielfältige Weise zu. Wir können dieser stillen Gesundheitskrise nicht länger zusehen. Jede und jeder hat das Recht, saubere Luft zu atmen.“

Die gute Nachricht ist: Klimaschutz und gesunde Luft gehen Hand in Hand. „Wir setzen bei Verkehr und Heizungen konkrete Maßnahmen, die zu sauberer Luft, mehr Lebensqualität und Klimaschutz beitragen. Mit dem Klimaticket und dem größten Öffi-Ausbaupaket aller Zeiten haben wir die Mobilitätswende eingeläutet. Die von Ministerin Gewessler gestartete Förderaktion ‚Raus aus Öl und Gas‘ ermöglicht den Umstieg auf saubere und klimafreundliche Heizsysteme“, sagt die Grüne Umweltsprecherin.

Das UN-Umweltprogramm (UNEP) hat den 7. September zum internationalen Tag für saubere Luft und blauen Himmel (International Day of Clean Air for blue skies) erklärt. Der Aktionstag soll auf die zahlreichen negativen Auswirkungen von verschmutzter Luft auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt hinweisen. Das diesjährige Thema „Gesunde Luft, gesunder Planet“ (Healty Air, Healthy Planet) rückt die vielfältigen Gesundheitsprobleme, die Luftverschmutzung verursacht, in den Vordergrund.