Bundesländer
Navigation:
am 29. Februar 2016

Frauentag: Mehr Förderungen für Frauen im Filmsektor

- Nur ein Bruchteil der jährlichen Filmförderung geht an Frauen. Wir Grüne möchten das ändern! Die Vergabe der Mittel soll künftig geschlechtergerechter sein. Unsere Frauensprecherin Berivan Aslan bringt dazu einen Antrag im Kulturausschuss ein.

Film-Fördergelder geschlechtergerechter verteilen

Nur 25 Prozent der jährlich 55 Millionen Euro an Filmfördergeldern werden derzeit an weibliche Filmschaffende vergeben. Wir Grüne wollen die Frauen im heimischen Filmschaffen stärken. Deshalb werden wir einen entsprechenden Antrag im Kulturausschuss am 2. März einbringen.

Ganz im Sinne des Gender Budgeting soll bei der Mittelvergabe das Geschlecht berücksichtigt werden. Konkret geht es um eine Evaluierung der Mittel nach Köpfen in den Bereichen Regie, Drehbuch und Produktion. Nur so kann ein aussagekräftiges Bild über die Situation gewonnen werden. 

Darüber hinaus wäre ein Quotensystem wie in Schweden ein wirksames Mittel, um die öffentlichen Fördergelder geschlechtergerechter zu verteilen. Um Frauen im Filmbereich und nicht zuletzt als Produzentinnen zu stärken, braucht es jedoch noch weitere Maßnahmen.


Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.