Bundesländer
Navigation:
am 14. Februar 2014

Politische Valentinsbotschaft von Helene Jarmer

- Die Behindertenarbeitslosigkeit steigt und steigt - aber die WISAG-Gruppe gibt Menschen mit Behinderung am Arbeitsmarkt eine Chance.

Die Arbeitslosigkeit unter Menschen mit Behinderungen steigt wesentlich stärker als in der übrigen Bevölkerung. Dabei hat eine Umfrage unter mehr als 250 österreichischen UnternehmerInnen, die im Vorjahr von der inklusiven Jobbörse Career Moves durchgeführt wurde, ergeben: Betriebe, die Menschen mit Behinderungen eingestellt haben, machten sehr gute oder gute Erfahrungen! Aber: 60 Prozuent der Firmen fühlen sich zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten nicht ausreichend informiert!

WISAG-Gruppe vorbildlich

Unsere Behindertensprecherin, Helene Jarmer, hat zum Valentinstag einen Blumenstrauß für Best-Practice im Bereich Behinderteneinstellung an die WISAG-Gruppe übergeben. Die Firma ist in mehreren Sparten, nämlich Facility Management, Gebäudetechnik, Gebäudereinigung und Sicherheitsdienste, tätig.

Vor allem in der Gebäudereinigung und bei den Sicherheitsdiensten ist sie sehr bemüht und aktiv, Menschen mit Behinderung zu beschäftigen. Die Personalleiterin, Fr. Edith Steirer, setzt sich im gesamten Unternehmen proaktiv dafür ein, dass jedem Menschen mit einer Behinderung eine Chance gegeben wird, sich zu beweisen. Das Motto könnte so beschrieben werden: "Fehler werden gemacht, um es beim zweiten Mal besser zu machen, und wenn es dann nicht klappt, versuchen wir es ein weiteres Mal."

Helene Jarmer überreicht Blumen an MitarbeiterInnen der WISAG-Gruppe.
Bitte spenden - wir brauchen dich!