Bundesländer
Navigation:

Walser zu Privatschulfinanzierung: Faire Bedingungen für freie Schulen

Grüne: Finanzielle Gleichstellung mit konfessionellen Schulen ist überfällig

"Die finanzielle Gleichstellung von Schulen in freier Trägerschaft mit konfessionellen Privatschulen ist längst überfällig", moniert Harald Walser, Bildungssprecher der Grünen. Er unterstützt die Forderungen der freien Schulen, die heute im Rahmen einer Pressekonferenz nun zum wiederholten Mal deponiert wurden.

Leider ist es auf politischem Weg trotz mehrjähriger Anstrengungen nicht gelungen, für private Alternativschulen mit Öffentlichkeitsrecht Rechtssicherheit bei der Förderung zu schaffen. "Ich verstehe, dass sich die Eltern und Schulträger nun an den Verfassungsgerichtshof wenden", so Walser, "denn dem Staat muss jedes Kind gleich viel wert sein".

Die Grünen setzen sich schon seit Jahren für eine transparente und faire Finanzierung dieser Schulen ein. "Alternative Privatschulen sind pädagogische Entwicklungsmotoren und bereichern die Schullandschaft", argumentiert Walser: "Ohne diese Schulen würde die Bildungslandschaft deutlich trister ausschauen. Heute gibt es kaum eine öffentliche Schule, die nicht von den Erfahrungen alternativer Privatschulen profitiert, angefangen mit ganztägigen Schulformen, der modernen Pädagogik über alternative Beurteilungen bis zu neuen Modellen der Gruppenbildung in Mehrstufenklassen."

Walser unterstützt daher auch in Zukunft Schulen, die Neues wagen, moderne Konzepte erproben und ihre Erfahrungen an die öffentlichen Schulen weitergeben. Um das zu gewährleisten, braucht es auch für freie Schulen eine langfristige finanzielle Absicherung. "Ich wünsche den Alternativschulen bei der Durchsetzung ihres Anliegens vor dem Verfassungsgerichtshof viel Erfolg und werde auf politischer Ebene weiter für die faire Behandlung aller Schulen kämpfen."

Rückfragehinweis:    Grüner Klub im Parlament    +43-1 40110-6697    presse@gruene.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/100/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0110    2016-11-08/11:49

Bitte spenden - wir brauchen dich!