Bundesländer
Navigation:
Michel Reimon

Michel Reimon

Abgeordneter im Europäischen Parlament
„Das zentrale politische Kampffeld ist nicht die Wirtschaftspolitik, es ist die Gesellschaftspolitik.“
Michel Reimon

Freigeist mit weitblick.

Der STANDARD nennt ihn "eine(n) der hellsten Köpfe im Land", die PRESSE einen "Fundi 2.0", Attac-Mitbegründer Christian Felber einen "Freigeist": Michel Reimon, Autor, Aktivist – Europa-Politiker. Und das ist gut so, nimmt der passionierte Social Networker kein Blatt vor dem Mund, wenn es um die großen Themen unserer Zeit geht: Klimawandel, Umweltschutz, Datensicherheit, Globalisierung und ihre Folgen. ​Facebook​Twitter & Co. sind dabei das erfolgreiche Sprachrohr des umtriebigen Aktivisten, der erst unlängst eine Menschenkette um das Parlament als Protest gegen die Hypo-Politik organisiert hat. Allein auf Twitter hat er mittlerweile 11.300 Follower, Tendenz steigend.

kriegsreporter.

1971 in Siegendorf geboren, einer kroatischen Gemeinde im Nordburgenland, führt sein Weg in die Politik zunächst über den Journalismus, genauer gesagt: den "Embedded Journalism". Denn mit gerade einmal 20 Jahren fährt Michel nach Kroatien an die Front, um als Kriegsreporter vom Jugoslawienkrieg zu berichten. Zurück in Wien, studiert er Informatik, später Organisationsentwicklung in Augsburg, an der Columbia und der John Hopkins Universität in den USA.

Michel Reimon
Dreamteam für Europa: Michel Reimon & Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek
Michel Reimon und Ska Keller
Gemeinsame Sache: Michel mit der deutschen Spitzenkandidatin Ska Keller

GLOBALISIERUNGSKRITIKER.

Ende der 90er Jahre motiviert ihn ein Asien-Aufenthalt, die Globalisierung kritisch zu hinterfragen. Er publiziert erfolgreiche Sachbücher wie "Days of Action. Die neoliberale Globalisierung und ihre Gegner", "​Schwarzbuch Privatisierung" und "Die Sieben Todsünden der EU". In seinem aktuellen Buch "Supermarkt Europa. Vom Ausverkauf unserer Demokratie" zeichnet er gemeinsam mit Co-Autor Robert Misik präzise nach, mit welchen Mechanismen Europas Elite die Demokratie seit Ausbruch der Finanzkrise schrittweise zurückdrängte und wie stark der Einfluss der Lobbys, Banken und Konzerne auf die europäische Agenda der letzten Jahre wirkt.

(EUROPA)POLITIKER.

Michel, für dessen Namen der Beatles-Song "Michelle" Pate stand, startet seine politische Laufbahn 2004, als er in die Grüne Partei eintritt. Noch im gleichen Jahr wird er Pressesprecher der burgenländischen Grünen. 2010 wählt ihn die Landesversammlung mit 60 von 61 Stimmen zum Grünen Spitzenkandidaten bei der Landtagswahl, noch im gleichen Jahr zieht er als einziger Grüner in den Landtag ein. Nebenbei unterrichtet er an der Uni Wien politische Kommunikation. 2014 hat Europa gewählt – und mit Michel Reimon einen denkenden, grünen Freigeist im EU-Parlament, der über sich selbst sagt: "Mich interessieren die großen Zusammenhänge". Derer hat er in Europa wahrlich genug.

Michel Reimon und Ulrike Lunacek
Im Web 24 Stunden unterwegs, im Land 4 Wochen: Michel auf Wahl-Tour

Kurzbiografie

  • seit Juli 2014 ​Abgeordneter zum Europäischen Parlament
  • bis Ende 2013 Grüner Landtagsabgeordneter im Burgenland
  • seit 20 Jahren Journalist und Pressesprecher
  • hat für Magazine und globalisierungskritische Kampagnen über politische und wirtschaftliche Missstände berichtet
  • Buch-Autor (u.a. Die sieben Todsünden der EU, Schwarzbuch Privatisierung und der netzpolitische Roman #incommunicado), Studien (Informatik & Organisationsentwicklung), Lehraufträge (Politische Kommunikation/Uni Wien)
Mach die Welt grüner. Werde Mitglied - button.